Where To Buy Contact Options
phone icon
Fragen? Rufen Sie uns an.
1-800-338-3287
Talk to an Expert
mobile menu icon mobile menu close icon

Wozu eine externe Stromversorgung?

Der Bereichsüberwacher Radius® BZ1 mit LENS™ Wireless ist seit September 2016 auf dem Markt. Da sich der Radius BZ1 extrem einfach aufstellen und zu einem drahtlosen Netzwerk konfigurieren lässt, wird er von unseren Kunden sehr gerne bei Projekten und engen Fertigstellungsfristen eingesetzt. Obwohl die Betriebsdauer eines mit UEG-, CO-, H2S- und O2-Sensoren konfigurierten Radius BZ1 ohne Pumpe bereits sieben Tage beträgt, ist eine längere Betriebsdauer immer von Vorteil. Dies gilt insbesondere bei hektischen, rund um die Uhr laufenden Projekten und engen Fertigstellungsfristen.

Um die Betriebsdauer des Radius BZ1 noch weiter zu verlängern, hat Industrial Scientific das eigensichere Netzteil entwickelt. Es verfügt über eine UL/CSA Zertifizierung für die Verwendung in Bereichen der Klasse I, Division 2 und kann die Betriebsdauer unbegrenzt verlängern. Dieses Netzteil ist nun neben dem nur für die Verwendung in sicheren Bereichen zertifizierten Netzteil für verlängerte Laufzeit als zweite zusätzliche Stromversorgung für die Radius BZ1 Bereichsüberwacher erhältlich. Die nachstehende Tabelle enthält Angaben zur typischen Betriebsdauer für den Radius BZ1 mit und ohne zusätzliche Stromversorgungen.

 
Radius BZ1 Konfiguration Betriebsdauer ohne Netzteil* Betriebsdauer mit Netzteil für verlängerte Laufzeit* (18109388-1A) Hersteller-modell
UEG-, CO-, H2S- und O2-Sensoren, ohne Pumpe 7 Tage Monate ständig (unbegrenzt)
UEG-, CO-, H2S- und O2-Sensoren, mit Pumpe 3,5 Tage Wochen ständig (unbegrenzt)
UEG-, CO-, H2S-, O2- und PID-Sensoren, ohne Pumpe max. 4 Tage Wochen ständig (unbegrenzt)
UEG-, CO-, H2S-, O2- und PID-Sensoren, mit Pumpe max. 2,5 Tage 4 Tage 7 Tage
*Betriebsdauer bei 20 Grad Celsius (68 Grad Fahrenheit)
 

Klicken Sie auf www.indsci.com/real-time, wenn Sie mehr über eine Bereichsüberwachung in Echtzeit erfahren möchten oder eine Demonstration der Anwendung benötigen.

Ein wichtiger Unterschied zwischen dem Netzteil für verlängerte Laufzeit und dem eigensicheren Netzteil besteht in den Bereichen, in denen sie verwendet werden können. Siehe die nachstehende Grafik.

isertps-graphic-2-768x510

Wie in der Grafik gezeigt, kann das eigensichere Netzteil in einem Bereich der Klasse I, Div. 2 oder Zone 2 verwendet werden. Der Lieferumfang umfasst ein blaues Kabel, das an einen in einem Bereich der Klasse I, Div. 1 oder Zone 0 aufgestellten Radius BZ1 Bereichsüberwacher angeschlossen werden kann. Ein gelbes Kabel wird in einem Bereich der Klasse I, Div. 2 oder Zone 2 in eine eigensichere Steckdose eingesteckt.

Für Kunden, bei denen keine eigensichere Steckdose verfügbar ist, ist das Netzteil für verlängerte Laufzeit ideal. Es sollte in eine Standardsteckdose eingesteckt und in einem sicheren Bereich aufgestellt werden. Das blaue eigensichere Kabel kann dann mit dem in einem Bereich der Klasse I, Div. 1 oder Zone 0 befindlichen Radius® BZ1 Bereichsüberwacher verbunden werden.

Informationen zur Teilenummer für das eigensichere Netzteil für den Radius BZ1 erhalten Sie hier.