Where To Buy Contact Options
phone icon
Fragen? Rufen Sie uns an.
1-800-338-3287
Talk to an Expert
mobile menu icon mobile menu close icon

SAFER One™ Dynamische Ausbreitungsmodelle

Mit der SAFER One Software zur Berechnung von dynamischen Ausbreitungsmodellen, erhalten Sie in Echtzeit Vorhersagedaten, um proaktiv auf eine Freisetzung von Chemikalien zu reagieren und das Risiko für Ihre Mitarbeiter, Ihre Anlage und das Umfeld zu verringern.

Sehen Sie SAFER One in Aktion

Mit einem Experten sprechen

Reagieren Sie proaktiv

Greifen Sie auf alle wichtigen Informationen zu, die Sie zur schnellen Bestimmung von Quelle, Außmaß und Auswirkungen einer Freisetzung von Chemikalien auf die Anwohner, benötigen. Integrieren Sie Echtzeitdaten von Gaswarngeräten vor Ort, Wettersensoren und Google Maps™, um fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, wann, wo und wie reagiert werden muss.

 

Mit SAFER One für die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter, Ihrer Anlage und der umliegenden Gemeinden sorgen

icon-2

Betroffene Bereiche anzeigen

Lokalisieren Sie Gefahrenzonen auf einer Karte, die Echtzeitdaten von Gassensoren, Wetterstationen und lokalen Verkehrsdaten kombiniert.

icon-3

Leckagen schnell stoppen

Identifizieren Sie die Quelle eines Chemikalienaustritts sofort, damit Sie die Freisetzung schnell stoppen können.

icon-4

Verlässlich kommunizieren

Kommunizieren Sie Ihre Pläne Ersthelfern und Beteiligten gegenüber effektiv und präzise anhand detaillierter Berichte.

icon-1

Manuelle Prozesse abschaffen

Verbessern Sie die Effizienz, indem Sie die Analyse von Beschwerden über Geruchsbelästigungen automatisieren.

lone-worker-detector

Verbessern Sie Sicherheitsprozesse mit SAFER One

monitoring-3

Notfallmaßnahmen vereinfachen

Präzise Vorhersage von Konzentrationen der Chemikalien entlang des Ausbreitungswegs, um die Situation von Anfang bis Ende unter Kontrolle zu halten.

arrow icon
odor-1

Beschwerden über Geruchsbelästigungen managen

Sorgen Sie für ein Ende der Beschwerden über Geruchsbelästigungen, indem Sie die Quelle für die Leckage schnell identifizieren, auch wenn sie nicht in Ihrer Anlage liegt.

 

arrow icon
task

Turnarounds und Anlagenstillstand vorbereiten

Ermitteln Sie potenzielle Problemszenarien und bereiten Sie Ihre Mannschaft und Ihr Notfallteam auf diese Szenarien vor.

iNet kennenlernen

Erhalten Sie Echtzeit-Analysen zur Verbesserung der Sicherheit, zur Risikominderung und für das Produktivitätsmanagement.

Software

iNet® Control

Über ein einfaches Dashboard erhalten Sie eine einzigartige Übersicht über bestehende Gefahren, Mitarbeiter und Geräte, egal wo Sie sich befinden. Für Kunden mit einer DSXi Dockingstation ist der Zugriff auf iNet Control kostenlos.

learn more arrow icon
Software

iNet® Now

Reagieren Sie im Notfall schnell und einfach mit Echtzeit-Alarmmeldungen, die anzeigen, wer in Gefahr ist, wo die Person arbeitet und welchen Gefahren sie ausgesetzt ist.

learn more arrow icon
Service

iNet® Exchange

Die einfache Art Ihre Gaswarngeräte zu warten. iNet Exchange fasst Gaswarngeräte, Versand, Kalibriergas, Dockingstationen, Schulungen und vieles mehr in einem Abo-Service zusammen.

learn more arrow icon

Sind Sie bereit für die nächste Stufe der Sicherheit? Füllen Sie das Formular auf dieser Seite aus, um mit einem Experten zu sprechen.

Häufig gestellte Fragen

Was bedeutet „dynamische Ausbreitungsmodellierung?“

Ausbreitungsmodelle sind ein unverzichtbares Werkzeug, um Pläne für eine mögliche Freisetzung chemischer Stoffe zu erstellen und einen derartigen Notfall zu managen. Tools zur dynamischen Modellierung der Ausbreitung enthalten Echtzeit-Gas- und Wetterdaten, um Sie mit genauen, aktuellen und detaillierten Informationen zu versorgen. 

Diese Tools erstellen ein genaues Ausbreitungsmodell und verfolgen und überwachen anschließend alle Aspekte einer Chemikalienfreisetzung von Anfang bis Ende. Mithilfe der Live-Daten zu Umfang, Geschwindigkeit und Richtung, in die sich eine gefährliche Gaswolke bewegt, erkennen Sie auf den ersten Blick, welche Bereiche betroffen sind – an Ihrem Standort und in der angrenzenden Gemeinde – sowie welche Maßnahmen zur Verringerung der Gefahr ergriffen werden müssen. Es spielt keine Rolle, ob es sich um ein Leck oder eine Entgleisung handelt oder ob ein Behälter auf andere Weise beschädigt wurde – mit dynamischen Modellen identifizieren Sie die Ursache sofort. 

Die Software für dynamische Ausbreitungsmodelle gibt Ihnen die Kontrolle zurück, da Sie die Freisetzung chemischer Stoffe überwachen, modellieren und bekämpfen können.

An welche Anwender richtet sich Software zur dynamischen Ausbreitungsmodellierung?

Software zur dynamischen Ausbreitungsmodellierung kann in vielen Branchen und für viele Anwendungen eingesetzt werden, z. B. in Industrieanlagen, Chemielagern, Papier- und Zellstofffabriken sowie bei Notfallmaßnahmen.

Ihren größten Nutzen zeigen dynamische Ausbreitungsmodelle in Notfallsituationen. Bei einem Notfall mit Freisetzung chemischer Stoffe müssen Ersthelfer häufig kritische Entscheidungen treffen, obwohl ihnen nur wenige oder gar keine Informationen zur Verfügung stehen. Ob Brände oder Austritt von Chemikalien, bei einem Notfall können dynamische Ausbreitungsmodelle den Ersthelfern dabei helfen, mögliche Folgen für Anwohner einzuschätzen und sicher zu entscheiden, ob eventuell eine Evakuierung erforderlich ist oder Anwohner aufgefordert werden müssen, nicht ins Freie zu gehen und Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Wie kann ich dynamische Ausbreitungsmodelle wie SAFER One nutzen, um proaktiv zu handeln?

Mit dynamischen Ausbreitungsmodellen wie SAFER One können Sie sich auf zukünftige Szenarien vorbereiten und für diese planen. Beispielsweise lässt sich durch die Erfassung historischer Gas- und Wetterdaten durchspielen, ob ein anlagenweiter Stromausfall das Abfackeln von Produkten erforderlich machen könnte. Welche Gase würden in diesem Fall freigesetzt? Wie würden sie sich in der Luft verteilen? Wann müssten die örtlichen Behörden informiert werden? Wäre eine Evakuierung von Anwohnern erforderlich? Müssten die Straßen in der Umgebung Ihrer Anlage für den Verkehr gesperrt werden?

Wenn Sie sich diese Fragen im Voraus stellen, können Sie einen Notfallplan entwickeln und sind besser auf einen tatsächlichen Notfall vorbereitet.

Wie kann SAFER One mir helfen, schneller auf Vorfälle mit Chemikalienfreisetzung zu reagieren?

Software zur dynamischen Ausbreitungsmodellierung wie SAFER One überwacht kontinuierlich die Daten von Gaswarngeräten und Wettersensoren an Ihrem Standort. So können Sie die Quelle eines Vorfalls bereits in der Entstehung identifizieren, was mit einem statischen Ausbreitungsmodell nicht möglich ist. Es spielt keine Rolle, ob es sich um ein Leck oder eine Entgleisung handelt oder ob ein Behälter auf andere Weise beschädigt wurde – mit dynamischen Modellen identifizieren Sie die Ursache sofort.

Bei einer Freisetzung von chemischen Stoffen stehen Ersthelfer oft vor dem Problem, dass ihnen wichtige Informationen fehlen und sie deshalb abwarten müssen. Wenn der Ursprung einer Freisetzung bekannt ist, lassen sich diese Informationen bereitstellen. So sparen Einsatzkräfte wertvolle Zeit und sind in der Lage, schnell entscheidende Maßnahmen zu ergreifen und Leben zu retten.

Kann SAFER One die Notfallkommunikation mit meiner Gemeinde vor Ort verbessern?

Ja! Dynamische Ausbreitungsmodelle wie SAFER One stellen die Fakten bereit, die Ihr Team für eine effektive Kommunikation mit den relevanten Stellen in der Gemeinde benötigt. 

Wenn sich der Wind dreht, reagiert das Ausbreitungsmodell darauf und bietet Einsatzleitern und Ersthelfern die aktuellsten Daten zu einem Vorfall. Durch die genaue Vorhersage des Ausbreitungswegs, möglicher Folgen und der Quelle des Vorfalls können Sie während eines Notfalls zuverlässige Daten weitergeben.

Ohne diese Echtzeitdaten können Sie nur raten, wie sich freigesetzte Chemikalien ausbreiten könnten. Sie müssten Einsatzkräfte, Ihre Mitarbeiter und Anwohner auf das schlimmstmögliche Szenario vorbereiten, was nicht nur wenig effizient ist, sondern auch unnötige Ressourcen bindet, hohe Kosten verursacht und Panik erzeugt. Mithilfe eines dynamischen Ausbreitungsmodells können Sie minutengenaue Berichte erstellen und an alle relevanten Stellen weiterleiten. So stellen Sie sicher, dass alle über die erforderlichen Daten verfügen, um schnell und sicher handeln zu können.

Wie lässt sich Software zur dynamischen Ausbreitungsmodellierung auch außerhalb von Notfallszenarien einsetzen?

Software zur dynamischen Ausbreitungsmodellierung wie SAFER One kann Ihnen helfen, Beschwerden über Geruchsbelästigungen effizienter zu untersuchen, indem sie genau aufzeigt, woher ein Geruch kommt – egal, ob er in Ihrer Anlage oder einer benachbarten Anlage verursacht wird. Sie können Berichte automatisch erstellen und diese an die Gemeinde oder lokale Behörden weiterleiten, um die Geruchsquelle und das Ergebnis aufzuzeigen. 

Sie können dynamische Ausbreitungsmodelle auch für Schulungen für bestimmte Notfälle nutzen, die Ihren Betrieb beeinträchtigen könnten, und sich auf diese vorbereiten. Indem Sie Szenarien im Voraus durchspielen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Teams bei einem tatsächlichen Vorfall wissen, wie sie sich verhalten müssen.