Where To Buy Contact Options
phone icon
Fragen? Rufen Sie uns an.
1-800-338-3287
Talk to an Expert
mobile menu icon mobile menu close icon

Wissen Sie, welche Gaswarngeräte sich am besten dazu eignen, Ihr Team während der Arbeit zu schützen? Bereichsüberwacher lassen sich in vielen Branchen einsetzen, es kann jedoch schwierig sein, genau die Ausrüstung zu finden, die Ihr Team schützt und ungehindert arbeiten lässt.

Was ist, wenn die Geräte das zu überwachende Gas gar nicht erkennen können? Was ist, wenn Ihre Geräte sperrig und schwierig zu transportieren sind? Was ist, wenn Ihnen für Entscheidungen mit Auswirkungen auf Produktivität und Risikominimierung fundierte Informationen fehlen? Bei der Vielzahl der auf dem Markt erhältlichen Optionen ist es eine Herausforderung, den für Ihren Bedarf geeigneten Bereichsüberwacher zu finden.

radius-real-time-hero

Der Radius BZ1 ist ein robuster, tragbarer Bereichsüberwacher, der innerhalb von Sekunden eingerichtet werden kann, um bis zu sieben Gase gleichzeitig zu überwachen. Durch die Optionen für lokale und Fernüberwachung erfährt jeder, von den in der Nähe arbeitenden Teams bis zum nicht vor Ort befindlichen Sicherheitsmanager, dass eine Gefahrensituation besteht und wie reagiert werden muss. Industrial Scientific bietet für den Radius BZ1 jetzt auch Sensoren zur Erkennung von Chlorwasserstoff (HCl) und Chlordioxid (ClO2) sowie Infrarot- (IR-) Sensoren für Kohlenwasserstoff (Propan) und Methan (CH4) an.

Mit diesen neuen Sensorangeboten haben sich die Einsatzmöglichkeiten des Radius BZ1 für die Erkennung gefährlicher Gase in Branchen wie der Papier- und Zellstoffindustrie, Wasser- und Abwasseraufbereitung und Lebensmittelherstellung deutlich erweitert – z.B. in der Zaunlinien- und Perimeterüberwachung, bei Heißarbeiten, dem Betreten beengter Räume und in Notfällen. Wenn Sie wissen möchten, ob die neuen für den Radius BZ1 erhältlichen Sensoren für Ihren Betrieb geeignet sind, lesen Sie den folgenden Text oder sprechen Sie mit einem Experten.

Verwendungsmöglichkeiten für Bereichsüberwacher zur Erkennung von Chlorwasserstoff (HCl)

Die Möglichkeiten, den Radius BZ1 zur Überwachung von Bereichen auf HCI-Gas einzusetzen, scheinen fast unbegrenzt zu sein. Das Einsatzspektrum reicht von der Perimeterüberwachung, der allgemeinen Sicherheit, dem Einsatz in Notfällen, bei Heißarbeiten, dem Betreten beengter Räume und dem Austausch/der Erweiterung fest installierter Gasleitungen in den unterschiedlichsten Branchen.

Radius BZ1 Bereichsüberwacher können, wie für Ihre jeweiligen Verfahren und Branche erforderlich, in Ihrem gesamten Betrieb verteilt aufgestellt werden, um sowohl HCl als auch andere Gase zu erkennen und gleichzeitig Ihren Mitarbeitern durch den lokalen Austausch von Alarmen und Messwerten zwischen Bereichsüberwachern und Ventis® Pro5 persönlichen Gaswarngeräten einen Einblick in ihre Umgebung zu verschaffen. Durch den in Echtzeit erfolgenden Austausch von Messwerten und Alarmen können Sie die Sichtbarkeit des Standorts verbessern – insbesondere in beengten Räumen oder bei Notfällen.

Das zeigt sich am besten in Branchen wie der chemischen Industrie bei Erdgasbohrlöchern und der HCL-Produktion, in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie bei Molkerei- und Bäckereiprodukten, Maissirup und bestimmten Soßen, beim Transport und der Lagerung von Gefahrgut, der Herstellung von Halbleitern, Stahl, Desinfektionsmitteln und Produkten aus Vinyl und Baumwolle sowie der Steuerung des PH-Werts bei der Herstellung pharmazeutischer Produkte.

Wann muss auf Chlordioxid (ClO2) überwacht werden?

Die Überwachung auf ClO2 Gas erfolgt in der Industrie nicht so häufig wie die Überwachung auf HCl, wird jedoch in vielen Anwendungen – z.B. bei der Perimeterüberwachung, für die allgemeine Sicherheit, beim Einsatz in Notfällen, Heißarbeiten, dem Betreten beengter Räume und dem Austausch/der Erweiterung fest installierter Gasleitungen beim Einsatz von Bereichsüberwachern wie dem Radius BZ1 durchgeführt.

In der Papier- und Zellstoffindustrie sind Bereichsüberwacher eine flexible Lösung, die sich in temporären oder Langzeitkonfigurationen für die Überwachung auf bestimmte Gefahren, z.B. bei der Chlorherstellung und -lagerung sowie beim Bleichen eignet.

In der Wasser- und Abwasseraufbereitung kommt ClO2 in einer Vielzahl mikrobieller Anwendungen zum Einsatz (einschließlich der Desinfektion von Trinkwasser). Deshalb ist ClO2 in sehr vielen Bereichen vorhanden. Da das Gas in der Regel vor Ort aus Natriumchlorat oder Natriumchlorit hergestellt wird, besteht ein hohes Expositionsrisiko. Mit dem Radius BZ1 Bereichsüberwacher kann das Sicherheitspersonal ständig mehrere Bereiche auf Gaslecks überwachen und die Teams aus sicherer Entfernung sofort vor Gefahren warnen.

radius-bz1-worker-site2

Wann sollte ein Kohlenwasserstoff-Infrarot- (HC IR)- oder Methan-Infrarot- (CH4 IR-) Sensor verwendet werden?

Jeder Betrieb ist einzigartig, daher ist es möglich, dass Standard-UEG-Wärmetönungssensoren für Ihren Betrieb nicht das Richtige sind. Wann ist es also sinnvoll, einen IR-Sensor zu verwenden?

IR-Sensoren sollten bei der Gefahr von Sensorvergiftungen und in Umgebungen mit geringem Sauerstoffgehalt verwendet werden, da UEG-Wärmetönungssensoren in diesen Fällen nicht effektiv arbeiten können. Das hängt damit zusammen, dass IR-Sensoren nicht von denselben Giften beeinflusst werden wie UEG-Wärmetönungssensoren und für eine genaue Messung von UEG-Werten keinen bestimmten O2-Gehalt in der zu prüfenden Atmosphäre benötigen.

Wenn es um die Entscheidung geht, welcher IR-Sensor verwendet werden sollte, müssen Sie nur wissen, ob Ihr Betrieb versucht, das brennbare Gas Methan zu erkennen oder nicht. In den meisten Fällen ist es sinnvoll, den CH4 IR-Sensor ausschließlich für die Erkennung von Erdgas oder Methan zu verwenden, es können jedoch auch andere bekannte brennbare Gase in der Atmosphäre vorhanden sein. Ist das möglicher Weise vorhandene brennbare Gas unbekannt, sollte ein HC IR-Sensor verwendet werden, da dieser eine Vielzahl brennbarer Gase erkennen kann und eine geringe Reaktion auf Methan, Ethylen und Dichloretan zeigt.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Sie sicher sein müssen, dass Sie den für den jeweiligen Einsatz geeigneten Sensor verwenden, wenn Sie sich für die Sicherung Ihres Teams auf Gaswarntechnik wie Bereichsüberwacher verlassen. Die Gefahren unterscheiden sich von Branche zu Branche, bei der Sicherheit Ihres Teams sollte es jedoch keine Unterschiede geben. Da die neuesten angebotenen Sensoren mit dem Radius BZ1 kompatibel sind, können Ihre Teams weiterhin rund um die Uhr Gefahren erkennen und sich auf das Wesentliche konzentrieren, in der Gewissheit, dass ihre Bereichsüberwacher für jede Situation bereit sind.

Setzen Sie sich mit einem unserer Experten für Gaswarntechnik bei Industrial Scientific in Verbindung, um mehr zu erfahren.