Where To Buy Contact Options
phone icon
Fragen? Rufen Sie uns an.
1-800-338-3287
Talk to an Expert
mobile menu icon mobile menu close icon

Gaswarngeräte für Kohlendioxid (CO2)

Kohlendioxid ist geruch- und farblos, daher besteht für Arbeiter in beengten Räumen ein großes Risiko, durch hohe Kohlendioxidkonzentrationen zu Schaden zu kommen. Kohlendioxidemissionen stellen eine tödliche Gefahr dar. Zu den Bereichen, in denen sie besonders häufig auftreten, gehören das Baugewerbe, Brauereien, die Landwirtschaft, Maschinenräume und die Biokraftstoffproduktion.

 

Mit einem Experten sprechen

Kohlendioxid (CO2) - Eigenschaften

Obwohl wir Kohlendioxid ausatmen und es in der Atmosphäre vorhanden ist (ca. 400 ppm), beträgt die maximale sichere Konzentration nur 5000 ppm (0,5 Vol.-%). Kohlendioxid entsteht bei einer vollständigen Verbrennung und ist gefährlich, da es schwerer als Luft ist und sich in unteren Schichten sammelt. In überfüllten, schlecht belüfteten Bereichen besteht ein gewisses Risiko für erhöhte Kohlendioxidkonzentrationen, häufig in Kombinaiton mit einer sauerstoffarmen Atmosphäre. Da Kohlendioxid geruchlos, farblos und schwierig in ppm Konzentrationen zu messen ist, wird in der Regel für die Messung die Infrarot-Adsorption genutzt.

Quelle: Dangerous Properties of Industrial Materials [Gefährliche Eigenschaften industrieller Werkstoffe] (6. Auflage) von N. Irving Sax

Weitere Informationen zu Kohlendioxid expand table collapse table

Kohlendioxid - CO2

Gefahren:
entzündlich
nicht brennbares Gas
Klassifizierung:
Gesundheit
führt leicht zu Erstickung
Synonyme:
Bestandteil von Dieselabgasen, Trockeneis aus Kohlensäure
Grenzwerte:
(OSHA)
MAK\TWA: 5.000 ppm
(ACGIH)
KZE: 30.000 ppm
(OSHA)
IDLH: 40.000 ppm
Branchen:
Mülldeponien, Bergwerke, Brauereien

Auswirkungen unterschiedlicher CO2-Konzentrationen

CO2-Konzentration
Auswirkungen auf den Menschen
300 (0,03 Vol.-%)
keine Auswirkungen, normale Konzentration in der Luft.
3.000 - 5.000
geringfügig erhöhte Konzentrationen verursachen eine erhöhte Atemfrequenz und Kopfschmerzen.
5000 (0,5 Vol.-%)
Atemzugvolumen steigt um 5%. MAK.
20.000 (2,0 Vol.-%)
Atemzugvolumen steigt um 50%, nach mehreren Stunden Exposition Kopfschmerzen.
10.000 (1,0 Vol.-%)
Es können Symptome wie Hitzegefühl und Kaltschweiß, fehlende Aufmerksamkeit für Einzelzeiten, Müdigkeit, Beklemmung, Energieverlust, schwache Knie (auch als weiche Knie bezeichnet) auftreten.
(5 bis 10 Vol.-%)
Starkes Keuchen und Müdigkeit bis zum Punkt der Erschöpfung alleine durch die Atmung ausgelöst & starke Kopfschmerzen. Längere Exposition bei 5% könnte zu irreversiblen Gesundheitsschäden führen.

Für den Nachweis von Kohlendioxid geeignete Geräte

Die tragbaren Mehrgas-Warngeräte von Industrial Scientific bieten bei Kohlendioxid emittierenden Anwendungen eine zuverlässige Überwachung. Sie können Kohlendioxid mit dem MX6 iBrid®, Ventis® Pro5 oder Radius BZ1 Bereichsüberwacher nachweisen.

Mehrgas-Warngerät

Ventis Pro5

learn more arrow icon
Mehrgas-Warngerät

MX6 iBrid

learn more arrow icon
Bereichsüberwacher

Radius BZ1

learn more arrow icon