Gefahren für allein arbeitende Personen in der Wasser- und Abwasseraufbereitung

Gefahren für allein arbeitende Personen in der Wasser- und Abwasseraufbereitung

Jackie Cappucci | Donnerstag, 8. April 2021

Sauberes Wasser in Millionen von Wasserhähnen zu bekommen, ist keine leichte Aufgabe. Und für die allein arbeitenden Personen in den Wasserwerken, die dafür sorgen, kann es gefährlich sein. Allein arbeitende Personen sind in der Wasser- und Abwasseraufbereitungsbranche keine Seltenheit – sie können vor Ort sein, um Zähler zu überprüfen, die Wasserqualität in einer Pumpstation oder einem Reservoir zu überwachen oder sogar, um allein am abgelegenen Ende einer großen Anlage zu arbeiten. Die Natur der Wasser- und Abwasseraufbereitung bringt es mit sich, dass diese Einzelarbeiter auch Gefahren durch Gas ausgesetzt sind, die ohne spezielle Ausrüstung nicht erkannt werden können.Wenn diese allein arbeitenden Personen einer Gefahr begegnen – sei es eine Gasgefahr, ein Ausrutscher und Sturz, gefährliches Wetter oder ein medizinischer Notfall – können sie sich nicht darauf verlassen, dass Kollegen in der Nähe helfen. Aus diesem Grund müssen allein arbeitende Personen in dieser Branche zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen im Vergleich zu ihren Kollegen vor Ort treffen.Angesichts der doppelten Bedrohung durch gefährliche Gase und alleiniges Arbeiten benötigen Sie einen Plan, wie Sie Gefahren erkennen und Ihre allein arbeitenden Mitarbeiter im Außendienst schützen können.Lesen Sie unsere Top-Tipps zu den Gefahren durch Gas, auf die Ihre allein arbeitenden Mitarbeiter achten müssen, und wie Sie sie zusätzlich schützen können.Gasgefahren, denen Ihre allein arbeitenden Mitarbeiter ausgesetzt sindErfahren Sie, wie Sie eine Gasdetektion aufbauen, die Arbeiter am und außerhalb des Arbeitsplatzes schützt.E-Book herunterladenDie spezifischen Gefahren durch Gas, denen Ihre allein arbeitenden Mitarbeiter ausgesetzt sind, hängen von der Aufgabe ab, die sie ausführen. Obwohl Gasgefahren variieren können, gibt es einige gemeinsame Themen:Wasser-, Regen- oder Abwassersammlung: Allein arbeitende Personen in der Wasser-, Regen- oder Abwassersammlung können in der Nähe von Brunnen, Schächten, Schächten, Dämmen, Reservoirs und Sammeltanks arbeiten, wo sie Sauerstoffanreicherung/-mangel, brennbaren Gasen, Schwefelwasserstoff und Kohlenmonoxid ausgesetzt sein können. Überschwemmungen können neue Gefahren in ansonsten sichere Bereiche bringen, oft auch mit brennbaren Stoffen.Wasserversorgung und -verteilung: Mitarbeiter in der Wasserversorgung und -verteilung sind oft allein vor Ort, um Rohrleitungen oder Gräben zu inspizieren oder zu warten. Diese Aufgaben machen es wahrscheinlicher, dass sie mit Sauerstoffanreicherung/-mangel, brennbaren Gasen, Schwefelwasserstoff, Kohlenmonoxid und Chlorgas konfrontiert werden können. Wasser-, Regen- oder Abwassersammlung: Arbeiter in der Wasser-, Regen- oder Abwassersammlung können in der Nähe von Brunnen, Schächten, Becken, Dämmen, Reservoirs und Sammelbehältern arbeiten, die sie Schwefelwasserstoff, brennbaren Gasen und sogar einer sauerstoffarmen Atmosphäre aussetzen können. Überschwemmungen können neue Gefahren durch brennbare oder giftige Chemikalien mit sich bringen, die an ansonsten sicheren Orten austreten oder verschüttet werden können.Beengte Räume: Teams von mobilen Arbeitern müssen unter Umständen aus verschiedenen Gründen beengte Räume außerhalb des Standorts betreten. In beengten Räumen können sie Sauerstoffmangel/-anreicherung, brennbaren Gasen oder giftigen Gasen wie Schwefelwasserstoff, Schwefeldioxid, Kohlenmonoxid und Ammoniak ausgesetzt sein. Wenn sie beengte Räume betreten, benötigen diese Arbeiter eine zusätzliche Ausrüstung und Schulung, um sicher zu sein.Warum allein arbeitende Personen in der Wasser- und Abwasseraufbereitung vernetzte Mehrgas-Warngeräte benötigenArbeiter in der Wasser- oder Abwasserbehandlung, -übertragung und -verteilung sowie -aufbereitung werden wahrscheinlich mit mehreren Gefahren durch Gas gleichzeitig konfrontiert. Gleichzeitig können diese Gasgefahren sie einem größeren Risiko aussetzen als ihre Kollegen, da sie in stärker isolierten Bereichen arbeiten. Für den besten Schutz benötigen diese allein arbeitenden Personen Mehrgas-Warngeräte für den persönlichen Schutz, die sie in Echtzeit mit Sicherheitskontakten verbinden.Mehrgas-Warngeräte für den persönlichen Schutz erkennen Gefahren und alarmieren die Arbeiter, so dass sie Zeit haben, sicher zu evakuieren, während die Echtzeit-Konnektivität den Sicherheitsbeauftragten einen Einblick in die Bedingungen gibt, denen die Arbeiter ausgesetzt sind. Dies ermöglicht eine schnellere und genauere Notfallreaktion, wenn Arbeiter Hilfe benötigen.Die Konnektivität im Mehrgas-Warngerät einer allein arbeitenden Person kann auch die Notwendigkeit einer manuellen Kontrolle beseitigen, was die Sicherheit und Produktivität des Arbeiters erhöht. In den Minuten oder Stunden zwischen den Check-Ins kann viel passieren – einzelne Arbeiter könnten von einer Gasgefahr überwältigt werden, einen medizinischen Notfall erleiden oder einfach das Zeitgefühl verlieren. Mit automatischen Status-Updates durch ein Gasüberwachungssystem, die alle 60 Sekunden erfolgen, müssen die Sicherheitsbeauftragten nie raten, was mit einem Arbeiter passiert ist, und die Arbeiter vor Ort können sich auf die anstehende Arbeit konzentrieren.Die Wahl des richtigen Überwachungssystems für EinzelkämpferAllein arbeitende Personen benötigen eine spezielle Konnektivität in ihren Gaswarngeräten – auch wenn Mobiltelefone in der Nähe sind, da ihre Arbeit oft außerhalb der Grenzen der Mobilfunkabdeckung stattfindet. Oft halten sich allein arbeitende Personen in weit abgelegenen Bereichen ohne Netzempfang auf, was Hilferufe mit dem Mobiltelefon oder über eine speziell für allein arbeitende Personen entwickelte Smartphone-App unmöglich macht.Ein am Fahrzeug montiertes Gerät wie das TGX® Gateway kann diese Aufgabe lösen durch Mobilfunkvernetzung mit automatischer und ausfallsicherer Satellitenvernetzung. Dies stellt sicher, dass die Arbeiter auch an den entlegensten Orten mit den Sicherheitskontakten vor Ort in Verbindung bleiben.Auf der anderen Seite können Arbeiter vor Ort in abgelegenen Gebieten die gleichen Vorteile nutzen, indem sie ein Mehrgas-Warngerät mit integrierter Mobilfunk- oder WLAN-Konnektivität verwenden, je nach den Gegebenheiten Ihres Standorts. Sie tragen eine große Verantwortung für die Sicherheit und das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter in der Wasser- und Abwasseraufbereitung. Zum Glück müssen Sie diese Last nicht alleine tragen. Bei sorgfältiger Auswahl des Gaswarngeräte- und Überwachungssystems für allein arbeitende Personen können Sie ganz gelassen bleiben, denn Sie haben jederzeit im Blick, womit Ihre Mitarbeiter konfrontiert sind, auch wenn sie meilenweit von Ihnen weg sind.Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl der richtigen Gaswarngeräte für Ihre Wasser- oder Abwasseranlage? Sprechen Sie mit einem unserer Experten. Jackie Cappucci ist Marketing Manager für Amerika bei Industrial Scientific.