Vier Probleme, mit denen Ihre allein arbeitenden Mitarbeiter konfrontiert sind – und wie man sie löst

Vier Probleme, mit denen Ihre allein arbeitenden Mitarbeiter konfrontiert sind – und wie man sie löst

Ryan Cantwell | Donnerstag, 8. April 2021

Wenn Sie diesen Satz zu Ende gelesen haben, wird ein Mensch bei der Arbeit verletzt worden sein. Bis Sie sich zum Abendessen mit Ihrer Familie hinsetzen, werden mehr als 14 Menschen bei der Arbeit gestorben sein und Familien und Mitarbeiter in Trauer zurücklassen.Als Fachmann in der Sicherheitsbranche kennen Sie diese Statistiken vielleicht schon. Schließlich sind Sie für die Sicherheit Ihres Teams verantwortlich und sorgen dafür, dass es unter Ihrer Aufsicht nicht zu Verletzungen kommt. Aber „Sicherheit“ ist ein weites Feld, das sich jedes Jahr mehr und mehr ausweitet. Im Jahr 2020 wurde die Sicherheitsverantwortung auf die Vorkehrungen für eine globale Pandemie ausgeweitet – ein Trend, der nicht aufzuhalten scheint.Wenn die Verantwortung wächst, aber die Zeit und die Ressourcen nicht mit wachsen, kann es schwierig sein, mit all den Problemen, die gelöst werden müssen, Schritt zu halten. Unsere natürliche Reaktion ist es, uns auf die Dinge zu konzentrieren, die wir kontrollieren können. Oft sieht das so aus, dass die offensichtlichsten Probleme zuerst gelöst werden – die Sicherheitsprobleme, die Sie vor Ort sehen können. Was nicht beachtet wird, kann jedoch immer noch eine Gefahr für Ihre Mitarbeiter darstellen. Tatsächlich stellen die Sicherheitsbedrohungen, die Sie nicht sehen können, an den Orten, die Sie nicht besuchen, oft das größte Risiko für Ihre Mitarbeiter dar.Nehmen Sie zum Beispiel allein arbeitende Personen. Allein arbeitende Personen sind Mitarbeiter, die sich allein in einer Anlage aufhalten oder zu entfernten Arbeitsplätzen reisen. In fast jeder Branche gibt es allein arbeitende Personen, aber am häufigsten sind sie im Baugewerbe, bei Versorgungsunternehmen, in der Öl- und Gasindustrie, in der Landwirtschaft und so weiter anzutreffen.Wenn allein arbeitende Personen einer Gefahr begegnen – sei es eine Gasgefahr, gefährliches Wetter oder ein medizinischer Notfall – können sie sich nicht darauf verlassen, dass Kollegen in der Nähe helfen.  Allein arbeitende Mitarbeiter haben andere Herausforderungen zu bewältigen als ihre Kollegen am Standort. Bevor Sie nach Möglichkeiten suchen, um ihre Sicherheit zu verbessern, müssen Sie zunächst die Probleme verstehen, mit denen Ihre allein arbeitenden Mitarbeiter konfrontiert sind:Arbeiten an abgelegenen OrtenWebinar: Sicherheit für allein arbeitende Personen durch VernetzungErfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Sicherheit allein arbeitender Personen durch Vernetzung gewährleisten können – unabhängig vom jeweiligen Standort.Webinar ansehenAllein arbeitende Personen arbeiten häufig an Orten, die abseits der ausgetretenen Pfade liegen und oft kilometerweit von der nächsten Stadt entfernt sind. Das bedeutet, dass sie nicht immer eine gute Netzanbindung haben. Wenn sie bei der Arbeit verletzt werden und nicht um Hilfe rufen können, sind die Aussichten düster. Selbst wenn die Verletzung geringfügig ist und sie noch fahren können, werden sie wahrscheinlich nicht in der Nähe eines Krankenhauses sein. Ohne entsprechende Sicherheitspläne sind allein arbeitende Personen wirklich auf sich gestellt.Manuelle Check-InsDer OSHA-Leitfaden für Alleinarbeit besagt, dass Arbeitgeber während jeder Schicht „in regelmäßigen, der Arbeitsaufgabe angemessenen Abständen über die Sicherheit und Gesundheit des Arbeitnehmers Rechenschaft ablegen sollten; und am Ende der Arbeitsaufgabe oder am Ende der Arbeitsschicht, je nachdem, was zuerst eintritt.“ Das klingt vielleicht vage und ist es auch.Viele Unternehmen haben Richtlinien für allein arbeitende Personen entwickelt, die verlangen, dass sich die Person alle ein bis zwei Stunden bei einem Vorgesetzten meldet. Dies ist sicherlich besser als gar keine Rückmeldung, wirft aber einige Probleme auf. Erstens ist die stündliche Unterbrechung der Arbeit störend und erfordert einen Aufgabenwechsel, was der Produktivität schadet.Darüber hinaus kann in einer Stunde eine Menge passieren. Ein allein arbeitender Mitarbeiter könnte sich in den ersten fünf Minuten nach dem Einchecken verletzen und man würde es erst nach weiteren 55 Minuten merken. Dann könnte es schon zu spät sein. Und wenn er keinen Mobilfunkempfang mehr hat, ist er wirklich von der Bildfläche verschwunden und Sie haben keinen Überblick mehr über seine Sicherheit.Keine Unterstützung durch KollegenDie meisten Arbeiter am Standort haben einige Kollegen, denen sie vertrauen und die sie bei Bedarf um Hilfe bitten können. Wenn sie ein zuvor geschultes Verfahren vergessen haben, können sie jederzeit jemanden in der Nähe fragen, um ihr Gedächtnis aufzufrischen. Allein arbeitende Personen haben diesen Luxus nicht. Sie sind allein verantwortlich und müssen genau wissen, wie sie mit einer Situation umgehen, die auftreten könnte.Veraltete SicherheitsausrüstungCloud Computing und drahtlose Technologien haben Sicherheitstools in das digitale Zeitalter gebracht, aber Sicherheitsrichtlinien und Budgets haben nicht unbedingt aufgeholt. Es gibt heute Produkte auf dem Markt, die allein arbeitende Personen schnell und einfach verbinden können, um all diese Herausforderungen und mehr zu lösen, aber Unternehmen müssen zuerst in sie investieren. Leider werden allein arbeitende Personen oft vergessen, wenn es Zeit für Upgrades ist – das alte Sprichwort „aus den Augen, aus dem Sinn“ trifft hier zu.Herausforderungen für allein arbeitende Personen lösenSie tragen eine große Verantwortung für die Sicherheit und das Wohlergehen Ihres Teams. Zum Glück müssen Sie diese Last nicht alleine tragen. Viele Geräte, einschließlich Gaswarngeräten für den persönlichen Schutz, haben Konnektivitätsfunktionen eingebaut, um die Herausforderungen für allein arbeitende Personen zu lösen.Vernetzte Sicherheit oder Live-Überwachung ist die beliebteste Lösung, da sie Informationen vom Gerät für allein arbeitende Personen an eine Cloud-basierte Software weiterleitet, auf die Sie überall auf der Welt zugreifen können. Von dieser Software aus können Sie automatische Updates sehen, einschließlich Gasmesswerte, Standort, ob sich die Person bewegt und ob sie einen Notfallknopf gedrückt hat, um Hilfe zu rufen. Im Notfall machen es sofortige Warnmeldungen mit dem Namen der Person, dem Standort und dem Grund für den Alarm einfach, schnell die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Dies gibt der allein arbeitenden Person die Gewissheit, dass immer jemand da ist, um zu helfen.Woher wissen Sie, wenn eine allein arbeitende Person in eine gefährliche Situation gerät? Das Management einer mobilen Belegschaft stellt eigene Herausforderungen an die Sicherheit und das Produktionswissen. Heutzutage können Sicherheitsverantwortliche Überblick in Echtzeit im Falle eines Gasalarms, eines Unfalls oder einer Notfallsituation einer allein arbeitenden Person in abgelegenen Gebieten erhalten.iNet® Now Live Monitoring sendet Standort, Gasmesswerte und Echtzeitwarnungen an eine Cloud-basierte Live-Überwachungssoftware, sodass Sie im Notfall schneller und einfacher reagieren können.Zwar stellen diese Vernetzungsfunktionen im Hinblick auf die Gewährleistung der Sicherheit unserer am stärksten exponierten Mitarbeiter einen großen Fortschritt dar, doch nicht alle vernetzten Geräte bieten das gleiche Maß an Schutz. Stellen Sie sicher, dass Ihre Geräte für allein arbeitende Personen und Ihre Überwachungslösung über eine Mobilfunk- und Satellitenverbindung mit automatischer Ausfallsicherung verfügen, wenn ein Netzwerk nicht verfügbar ist, sich in die von Ihnen gewählte Live-Überwachungssoftware integrieren lassen, die Funktionen bieten, die Ihre Arbeiter benötigen (Notfalltaste, Gasdetektion, GPS-Tracking usw.), und Daten in angemessenen Zeitabständen automatisch hochladen.Das TGX® Gateway ist fahrzeugmontiert und sendet Echtzeitwarnungen und -informationen von drahtlosen Gaswarngeräten an die Cloud-basierte iNet Now-Software, sodass Sie wertvolle und zeitkritische Sicherheits- und Standortinformationen über Ihre allein arbeitenden Mitarbeiter sammeln können.Bei sorgfältiger Auswahl des Überwachungssystems für allein arbeitende Personen können Sie ganz gelassen bleiben, denn Sie haben jederzeit im Blick, womit Ihre Mitarbeiter konfrontiert sind, auch wenn sie meilenweit von Ihnen entfernt sind.Weitere Informationen zum Schutz allein arbeitender Personen finden Sie hier: www.indsci.com/lone-worker. Ryan Cantwell ist ein Senior Product Manager bei Industrial Scientific mit Schwerpunkt auf Mehrgas-Warngeräten und Überwachungslösungen für allein arbeitende Personen.